Über uns

Der Gründer der Firma dynarep Electronic Vertriebs GmbH, Peter Riffa war bereits als junger Mann durch das frühe Ableben seines Vaters während des 2. Weltkriegs auf sich gestellt. Er hat schnell erkannt, dass ihm die Welt nichts schenken würde und er selbst sein Handeln bestimmen müsste.

Im Lebensmittelladen seines späteren Stiefvaters musste er schon früh helfen und bediente bereits im Kindesalter die damaligen Kunden und konnte so schon sein Talent zum Vertrieb erkennen. Schon mit 16 übernahm er am teilweise stark beschädigten Haus die Verantwortung und begann selbstständig mit der Renovierung von Haus und Garten.

Das selbst erkannte Geschick zum Handwerk beflügelte ihn zu einer Ausbildung zum Elektriker und er fand zunächst seinen Platz bei einem unserer heutigen Kunden und arbeitete im Service für Waschanlagen.

Letztendlich konnte ihm diese Arbeit aber keine dauerhafte Erfüllung bringen und es zog ihn zurück ins Vertriebsleben. Zunächst wurden die verschiedensten Dinge vertrieben aber das richtige Produkt wurde nicht gefunden.

Im Jahre 1980 verband er seine Leidenschaft zum Vertrieb und den erlernten Beruf des Elektrikers und fing als Vetriebsaussendienst bei damals großen Elektrodistributor in Deutschland, der Firma Componenta, an. Schnell stieg er dort zum Vertriebsleiter auf und führte den Vertrieb erfolgreich.

Seine langjährige Branchenkenntnis und der Drang, dass eigene Unternehmen zu gründen bewegten Ihn dazu, seine eigene Handelsvertretung zu gründen.

Im Jahr 1985 gründete Peter Riffa die dynarep Electronic Vertriebs GmbH. Die Produktlinie war am Anfang noch klein – zum Teil bestand sie aus Produkten des vorherigen Arbeitgebers, der sich durch die dynarep Electronic Vertriebs GmbH einen besseren Markdurchbruch erhoffte. Bereits zuvor hatte sich Peter Riffa auf Eingabegeräte wie Folientastaturen, Standardtastaturen und Schaltelemente spezialisiert.

Ab sofort war die dynarep Electronic Vertriebs GmbH der Ansprechpartner für Folientastaturen mit und ohne Elektronik, die man nach Kundenwunsch anfertigen lassen konnte.

Schon im ersten Jahr begann man zusätzlich mit der Vermarktung von Lüftern der Firm NMB Minebea und ist heute der älteste und beständigste Distributor.

Auch im Bereich der Automationstechnik konnte man mit der Firma MetoFer GmbH aus der Schweiz einen innovativen Präzisionshersteller gewinnen, der mit seinem Sensorik Programm ein interessanter bis heute bestehender Partner ist.

Unser Kundenstamm bestand damals wie heute aus den Bereichen des Maschinenbaus, der Elektronik, Medizintechnik und vielen Bereichen mehr. Viele der damals gewonnenen Kunden sind auch heute noch treue Partner und Begleiter auf unserem Weg.

Im Laufe der Jahre wurde unser Programm permanent dem Bedarf unserer Kunden angepasst. Wir sind aber grundsätzlich unserer Idee Eingabe-Mensch-Maschine, der Belüftung und Klimatisierung von Geräten und Maschinen treu geblieben.

1989 kam der Sohn Marcus Riffa ins Unternehmen. Er kam ebenfalls als gelernter Großhandelskaufmann und erfolgreicher Vertriebsmitarbeiter des damaligen Elektronik Distributors HED Elektronik GmbH und konnte somit seine Branchenkenntnisse ins Unternehmen einbringen.

Herr Riffa jun. übernahm den Bereich IT Tastaturen der Firma Cherry und konnte diese erfolgreich im bayerischen Markt platzieren.

Zusätzlich wurde der Bereich der Klimatisierung aktiviert und gemeinsam Stück für Stück aufgebaut. Weitere Lüfter Hersteller kamen hinzu und wir begannen auch den Zubehörbereich für Lüfter ständig zu erweitern.

Heute liefern wir alles rund um den Lüfter vom einfachen Gitter bis zur kundenspezifischen Konfektion der Lüfter.

1998 trat auch die damalige Lebenspartnerin und heutige Ehefrau von Marcus Riffa, Kerstin Riffa mit ins Unternehmen ein und betreut seit dem intensiv den Bereich der Klimatechnik.

Durch sie wurde der Name dynarep Electronic Vertriebs GmbH auf dem Markt der Klimatisierung immer bekannter und wir sind heute stolz darauf mit den größten und interessantesten Kunden in verschiedensten Branchen zusammenarbeiten zu dürfen.

2000 konnten wir mit dem italienischen Hersteller Fandis s.p.a. für Schaltschrankzubehör eine Kooperation vereinbaren und vertreiben seit dieser Zeit deren Produkte. Speziell der Bereich Schaltschranklüfter und Filter konnten wir damals eine Lücke in unserem Portfolio schließen und sind heute einer der größten Partner von Fandis im Distributionsgeschäft.

2004 wurde Herr Marcus Riffa als Geschäftsführer eingetragen und führt seitdem an der Seite von Peter Riffa die Geschäfte der dynarep Electronic Vertriebs GmbH.

2005 wurde ein neuer, ergänzender Bereich unser Produktprogramm hinzugewonnen.
Mit dem französischen Partner La Tolerie Plastique in der Normandie, welcher sich auf die Herstellung von kundenspezifischen Kunststoffgehäusen ohne Werkzeugkosten spezialisiert hat wurde der langjährige Wunsch und die Suche nach solch einem Produkt erfolgreich abgeschlossen.

Zum Bereich der über 30-jährigen Erfahrung im Bereich Sondertastaturenlösungen für die Industrie konnten wir nun komplette Pakete für unsere Kunden schnüren.
Alles aus einer Hand – „Wir bringen’s zusammen“

Aus der Folientastatur sind heute komplette Eingabesysteme geworden, die rückseitig mit Elektronik bestückt werden. Displays und Touchscreens werden bereits in die Tastatur eingearbeitet und jetzt können wir unserem Kunden auch das passende Gehäuse dazu anbieten.

Die Qualität, Flexibilität und die schnellen Reaktionsmöglichkeiten bei Änderungen sind bei diesen Gehäusen DAS Entscheidungskriterium und bis heute können wir unsere Kunden mit diesen hochwertigen Produkten überzeugen.

2010 die Sparte Gehäuse wurde um einen weiteren Hersteller, der Firma Friedrich, erweitert und so konnten ab sofort auch robuste Gehäuse aus Metall aber auch Blechteile aus einer hochmodernen, prozessgesteuerten Blechfertigung geliefert werden. Ein Hersteller der in erster Linie auf Qualität und Zuverlässigkeit setzt.

2013 trat Herr Peter Riffa, der erfolgreiche Gründer der Firma dynarep Electronic Vertriebs GmbH in den Hintergrund, um seinem Sohn Marcus Riffa das Feld zu überlassen. Er kümmert sich seit dem nicht mehr um das operative Geschäft, steht aber heute noch dem Unternehmen und den Mitarbeitern stets mit Rat und Tat zur Seite.

2015 musste man mit dem Verlust eines wichtigen Herstellers einen herben Rückschlag hinnehmen und sich im Bereich der Folientastaturen nach einem neuen Partner umsehen. Als erfolgreiches, im Markt etabliertes Unternehmen dauerte die Suche nicht lange und aus mehreren Angeboten entschied man sich für das damalig frisch gegründete Unternehmen HT Tech.

HT Tech hat uns trotz anderer Angebote von etablierten Unternehmen mit Ihren enggierten Zielen und Ideen davon überzeugt für Sie den Markt in Deutschland zu bearbeiten.

Aus heutiger Sicht die richtige Entscheidung. Wir haben mit HT-Tech einen Partner gewonnen, der mit seinen frischen Ideen, großem Know How und ebenso großem Vertrauen zu uns als Handelsvertreter, schnell zu einem unserer wichtigsten Handelspartner aufsteigen sollte.

Heute liefern wir nicht nur die einfache Folientastatur, nein, unser Portfolio erstreckt sich über Tastaturen, Touchscreens, Silikonschaltmatten und all das mit aber oder ohne integrierter Elektronik. Bonding der Gläser und Touches, direkt im Hause HT Tech gefertigt.

Wir sind heute Partner für marktführende Unternehmen in ganz Deutschland und im benachbarten Ausland.

Heute zählen wir 15 Mitarbeiter und sind stolz auf ein Team, das seit vielen Jahren fest zusammenhält und einen gemeinsamen Weg geht.

Unser gemeinsames Ziel ist es unseren Kunden Lösungen aufzuzeigen und diese gemeinsam mit unseren Herstellern zu verwirklichen.

Unsere Leitziele sind und waren:

  • Kompetente Beratung
  • Freundlichkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Gute Partner

Wir bringen’s zusammen

  • Die richtigen Komponenten aus einer Hand
  • Kundenwünsche und die richtigen Partner verbinden
Jetzt anrufen